Sonntag, 29. September 2013

I want to be a part of it - New York, New York...


Und damit melde ich mich zurück aus meiner Bloggerpause! Der Sommer ist vorbei, der Herbst, meine eigentlich liebste Jahreszeit, hat begonnen und ich trauere der letzten Reise hinterher... wir waren nämlich ganz spontan im August in New York (und darum soll es in diesem Post auch gehen)!

Geplant war ursprünglich Paris, und ein bißchen Bodensee, und ein bißchen die Schweiz... aber Martin und ich waren beiden so angenervt von der Arbeit und dem ganzen Drumherum, dass wir eigentlich lieber weit weg wollten, alles vergessen, was in Deutschland so ist - und so buchten wir spontan acht Tage New York. Ich war vorher noch nie in Amerika, und NYC stand schon lange, lange auf meiner persönlichen Must-See-Liste, entsprechend gefreut habe ich mich!

Geflogen sind wir mit einem Direktflug von Hamburg nach Newark, knappe neun Stunden mit einer der schlechtesten Fluggesellschaften, die mir bisher untergekommen sind - United... schlechtes, triefend fettiges Essen, Getränke zum Selberholen, kaputte Toiletten und unfreundlichen Stewardessen - nun ja. Aber sie haben uns heile über den großen Teich gebracht, immerhin ;)

Einen großen Plan hatten wir eigentlich nicht, Martin kannte sich von einem früheren Besuch immerhin schon etwas aus, während ich acht Tage lang nur mit großen, staunenden Augen durch die Gegend gelaufen bin ;) Allein das Hotel war schon ein Knaller, das Zimmer im 44. Stock mit Blick auf Ground Zero und den neuen Freedom-Tower, außerdem auf Jersey City - irre!

Wir haben so ziemlich das Touri-Programm durchgezogen, Empire State Building, Central Park, Museum of Modern Art, Broadway gucken, Coney Island (ein Freizeitpark am Meer), Lower Manhattan, 9/11 Memorial, China Town... ich hatte einen tollen Reiseführer mit Spaziergängen gekauft, da sind wir einiges abgelaufen, unter anderem einen Tag in Brooklyn, was ich richtig toll fand - die Brooklyn Heights am East River sind einen hübsche (und noble) Wohngegend!
Außerdem waren wir natürlich shoppen - Kleidung ist ein wenig günstiger als bei uns, was sich aber richtig lohnt, ist Kosmetik - zum einen durch den günstigen Dollar, zum anderen kosten die Produkte dort in Dollar, was es bei uns in Euro kostet O_o Ich habe bei Sephora also richtig zugeschlagen - aber dazu an anderer Stelle mehr. Leider ist das Essen dort teurer als in bei uns - ich frage mich wirklich, was man dort verdienen muss, um anständig über die Runden zu kommen! Aber die Burger mit Pommes sind die besten, die ich in meinem ganzen Leben gegessen habe!

Aber jetzt zeige ich euch lieber ein paar Bilder von den unzähligen geschossenen, und schließe mit dem festen Versprechen, dass NYC mich nicht zum letzten Mal gesehen hat!!
Central Park
Louis Vuitton - man beachte die schäbige Fassade links! ;)
Blick aus dem Hotelzimmer, wie im Traum, oder? - rechts im Bild ein Ausschnitt des neuen Freedom-Towers auf dem Gelände des ehemaligen World Trade Centers
Broadway - bunt, bunter, und voller Touris ;)
Brooklyn Bridge
Blick von der Brooklyn Bridge nach Lower Manhattan
Nochmal Lower Manhattan
Klein Sonja glücklich in den Brooklyn Heights stehend
Skater an der Wall Street beoabchten und heimlich fotografieren ^^
Blick vom Empire State Building Richtung Uptown
Flatiron Building
Empire State Building
Nachtfotos - dafür haben wir uns im Dunkeln nach Brooklyn gewagt :-P


Kommentare:

  1. Soooooo schöööön <3
    Amerika wäre ja auch ein Traum Ziel für mich. Wird aber wahrscheinlich nie erfüllbar sein, um so mehr freue ich mich für dich/euch mit, das ihr spontan dahin geflogen seit. Wenn die Bilder schon überwältigend sind, muss man wahrscheinlich vor Ort das Gefühl haben, man träume gerade ;)
    Ich bin neidisch, ich gebe es zu, aber es ist gesunder Neid!!! ;)

    *hach ja.

    Richtig schöne Bilder.. und deinen Fernweh spüre ich bis hier und kann ihn mehr als nur verstehen..

    Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so Fernweg ist schrecklich, oder? Frag mich ja, ob das mit jeder Reise schlimmer wird oder besser ;)

      Löschen
  2. Welcome back aus der Sommerpause! :)
    Die Bilder sind toll!! Ich bin immer noch wahnsinnig neidisch. Ich würde so gerne mal nach New York. Darf ich fragen, was die Flüge gekostet haben? Eigentlich sind die Direktflüge so extrem teuer...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben über Expedia ein Pauschalangebot gebucht - Flug in Kombi mit Hotel ohne Frühstück für 1500€ pro Person - wobei das Hotel schon ein Super-Hotel war, ich sag nur Hilton *hust*, das geht also definitiv auch billiger. Hab leider keine Einzelauflistung, schätze aber, dass der Flug bei ca. 700€ lag... Fazit: billig war die ganze Sache nicht, aber einfach nur toll und deshalb jeden Cent wert ♥

      Löschen
  3. Aww so schön :) ich liiiiebe New York und würde auch jederzeit wieder hin wollen. Es ist schön dass du wieder zurück bist (nicht nur blogtechnisch sondern auch heile in der Heimat!) und ihr eine tolle Zeit hattet. Die Fotos sind wunderschön und man merkt ihr hattet volles Programm. :D Habt ihr euch auch ein Musical angesehen?

    Liebe Grüße Lexi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schäme mich ja ein bisschen, es zuzugeben - aber nee, das haben wir echt nicht geschafft! Wir hatten auch keine Lust, nachmittags ewig an dieser Ticketbude anzustehen, wo man die Tickets 50% billiger bekommt, und der Normalpreis war uns für etwas, was man nicht unbedingt schon immer mal sehen wollte zuviel ;) Dafür haben wir uns aber einen Abend eine Rooftop-Bar gegönnt, Cocktails im 13. Stock mit Blick auf die hellerleuchtete Sadt außenrum ♥

      Löschen
    2. Das liest sich doch auch richtig toll :D wir hatten uns damals auch keines angesehen, kann ich also sehr gut verstehen. Ich würde auch lieber ein bestimmtes abwarten als 'irgendeins' zu sehen das einem dann nicht so zusagst. :D

      Löschen
  4. ich wuerde gern mal nach New York besuchen, sehr schoen

    AntwortenLöschen