Freitag, 17. August 2012

Apotheken-Dingens

Frau Ü hochkonzentriert "Nee, das geht so nicht, das müssen Sie so und so machen..." :D
Die letzten Wochen habe ich ja immer mal wieder angedeutet, dass da was mit einer neuen Apotheke kommt, und auch schon ein, zwei Bilder gepostet. Um die Verwirrung jetzt mal aufzulösen - mein Chef eröffnet ab dem 1.September seine dritte Apotheke (bis zu vier Stück sind "pro Apotheker" erlaubt). Diese wird nur 500m weit weg von meiner derzeitigen Arbeitsstelle liegen, und wird in einen neugebauten Ärztezentrum sein. Und wir raten mal, wer schon im Februar die Finger gereckt und geschrien hat "Ich will, ich will, ich will!"? Naaaaa? Aus diesem Grund wird da ab dem 1.9. stehen "Sonja U., Apothekerin und Filialleitung" :)
Ich muss sagen, es ist eine Riesenherausforderung, und ohne meinen Freund, der mich wirklich sehr unterstützt, hätte ich das auch nie gemacht, aber es ist auch eine Riesenchance - ich bin noch nicht mal ein Jahr Apothekerin, und darf schon meine eigenen Apotheke leiten! Und es wird nicht die kleine Dorfapotheke mit ein paar Omas als Kunden, in dem gleichen Gebäude machen ungefähr sieben Ärzte ihre Praxen auf.
Im Moment sind wir in der heißen Phase, es wird Ware bestellt, die Möbel kommen, wir müssen uns um so Sachen wie Visitenkarten, Stempel, Bürobedarf etc. kümmern, nicht zu vergessen die Eröffnungsfeier... Ich hätte vorher nie gedacht, dass man an so viele Kleinigkeiten denken muss!
Hier also mal eine kleine Bilderflut...
Rohbau-Stillleben mit Kabeln ^^

Noch nicht viel zu erkennen, das war ungefähr Mitte Juli
Schon deutlich weiter, die Möbelbauer sind da! Rechts, der schwarze "Kasten", da kommt ein Riesen-Eucerin-Regal hinein...

Unser Automat von innen (wir müssen uns dringend noch einen Namen für ihn ausdenken! Ich dachte an so was wie "Vollidiot", "Depp" oder so ;))
Mein wunder-, wunderschöner Verkaufstresen mit der Sichtwahl (das sind so Sachen wie Aspirin und so)

Also nehmt es mir nicht übel, wenn es unter Umständen ab Ende August hier erst mal ruhiger wird, ich muss mich dann auch erst mal an ganz andere Arbeitszeiten gewöhnen (wir werden jeden Morgen um halb acht öffnen, und abends bis sieben oder halb sieben geöffnet haben). Und der Nachteil an der Geschichte "Filialleitung" ist - man ist immer der letzte Depp, der den Laden zumacht, weil ja immer ein Apotheker da sein muss, und im Zweifelsfall ist man auch immer an allem schuld ;)

Kommentare:

  1. Habe mich gerade festgelesen bei Dir und werde öfter kommen als neue Leserin.
    Ganz liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir, das freut mich! Willkommen und liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen