Sonntag, 6. März 2011

French Manicure

Da hab ich mich doch tatsächlich unter die Tussis begeben und meine Nägel machen lassen... Aber zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, dass das nicht der Schönheit wegen war, sondern weil ich permanent meine Nagelhaut "abknibbele", so dass immer alles blutig ist :( Meine Hoffnung ist, dass ich das mit den künstlichen Nägeln nicht mehr schaffe und endlich mal herzeigbare Hände habe...



Ich muss sagen, bisher bin ich echt zufrieden, es sieht gut aus, es hält und ich kann tatsächlich nicht mehr knibbeln :) Ein bißchen lang sind sie leider, aber entweder wollte oder konnte mich die Asiatin im Nagelstudio nicht verstehen... Kurz zu den Eckdaten: French Manicure in Pink/White, Termin hab ich innerhalb von zwei Stunden bekommen, Preis 40€, Dauer 1,5h.

Anbei noch ein Foto, an den Nagelrändern sieht man noch ein paar Kleberreste, aber mit ein paar Mal bürsten ist das, denke ich, auch in ein, zwei Tagen weg.




Habt ihr euch schon mal die Nägel machen lassen oder bevorzugt ihr das selber Lackieren? French Manicure oder doch lieber bunte Muster?

Kommentare:

  1. Sieht klasse aus :D

    Ich liebe solche Fingernägel, aber aus beruflichen Gründen kommt das bei mir leider nur im Urlaub in Frage. Aber dann muss es dafür aufwändiger sein, mit Muster und Schnickschnack und nicht nur weiß.
    Selber lackieren ist schon auch okay, nur hält das bei mir eben nie lange. Da hab ich von den künstlichen Nägeln mehr.

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön :)
    Ja, das mit der Arbeit.. ich bin mal gespannt, wie lange ich am Montag brauch, um ein Rezept vom Tisch zu nehmen oder die Salbenkruken aufzukriegen :D Und ich hoffe, dass sie Isoprop-stabil sind und ich demnächst nicht in die Steri muss ^^

    AntwortenLöschen
  3. Von weitem betrachtet sehen sie wirklich gut aus. Vergrößere ich das Bild, habe ich aber einiges zu meckern, da ich selbst einen Modellage-Kurs gemacht habe:
    - Der Mittelfinger wurde unsauber bzw. zu breit gearbeitet und man sieht auch schon eine kleine Abhebung an der stelle. (leicht milchige Stelle rechts)
    - Am Zeigefinger an der rechten Seite sieht es aus als wäre schon etwas abgesplittert bzw. man sieht auch da schon dass sich beginnt da Gel abzuheben.
    - An den gelblich verfärbten Rändern (ich schätze du wirst da mit Farbe oder Gewürzen oder ähnliches gearbeitet haben) sieht man auch schon dass sich dort das Gel beginnt abzuheben.
    - Nagelhaut wurde nicht sauber entfernt was Allgemein zu solchen Abhebungen, Absplittern und im schlimmsten Fall dazu führt dass sich die Gelmodellage komplett abhebt und dir den eigenen Nagel mit zerfetzt.

    Ich finde Gelnägel oder auch Acryl wirklich hübsch, aber es ist mit viel Arbeit (vor allem wenn man sich die Nägel selbst macht) und Geld verbunden. Deshalb habe ich selbst keine Gelnägel mehr, zudem schädigt das ständige Aufrauhen des Nagels den Nagel. Bei mir hatte es später den Vorteil dass meine eigenen Nägel jetzt aber stabiler sind, was oft so ist wenn man mal keine Gelnägel mehr hat.

    AntwortenLöschen
  4. Recht haste... jetzt, ein paar Tage später, sieht man es an den Rändern deutlich, dass sich das Gel leicht abhebt :( Hab halt nicht den Blick dafür, weil's ja das erste Mal war, aber Fazit: nicht noch mal in dem Studio, und wegen der Arbeit wohl auch überhaupt nicht mehr, da ich so nicht in die Sterilherstellung darf. Dann eben nur noch "normale" Maniküre ;) Und vielleicht find ich noch ne andere Lösung gegen das Knibbeln :(

    AntwortenLöschen
  5. Ich würd's an deiner Stelle reklamieren. So Geschichten dürfen an sich nicht passieren und wenn doch sollten sie behoben werden.
    Hast du schon mal das bittere Zeug probiert dass man sich ähnlich wie Lack auf die Nägel schmiert? Solltest du bei dir im Apothekchen finden. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich verbuche das mal unter "Fehler, die man im Leben gemacht haben muss", ärgere mich ein wenig und bin in Zukunft glücklich über meinen Naturnägel - vor allem, nachdem meine Nagelhaut genauso schlimm aussieht wie ohne Gel :(

    AntwortenLöschen
  7. Hi, Girls! Freue mich so sehr, dass ich diesen Artikel gefunden hab. Danke für ihre Tipps, werde noch heute probieren.
    Liebe Grüße, Natalie!

    AntwortenLöschen